|  6.728 Zeichen

Auch der biblische Gott arbeitete schon agil: Er unterteilte das gesamte Projekt in einzelne Sprints von einem Tag Dauer und evaluierte den Projektfortschritt regelmäßig in Sprint Reviews. Trotzdem gerät auch Gott der letzte aktive Tag völlig aus den Fugen. Der irdischen Projektarbeit fehlt das aktive Ausruhen am 7. Tag. Und: “gut genug“ reicht völlig. Jetzt lesen

 |  16.608 Zeichen

In Grenzen transparent: Über die Relevanz von Grenzen für die Transparenz im Umfeld von Prozessen, Projekten und agiler Wertschöpfung. In Projekten und nicht nur dort sind Grenzen unvermeidbar: sie können Transparenz ebenso fördern wie verhindern. Es kommt auf die Art der Grenzen an und wie sie gestaltet werden. Beitrag zur Blog-Parade des Projektmagazins #projektgrenzen Jetzt lesen

 |  9.616 Zeichen

Einfach mal machen! - Ich kann den Kampfruf nicht mehr hören. Er richtet sich gegen vermeintliche Bedenkenträger oder Unternehmens-Tanker mit ausufernden Entscheidungsabläufen. Ohne Kontext führt der Slogan in die Irre. Wir wäre es stattdessen mit: Think, play, inspect, and adapt? Jetzt lesen

 |  12.039 Zeichen

Wie fühlt es sich an, Teil eines Schwarms aus 56.000 Mitgliedern zu sein? Die Mitarbeiter von Daimler können dies wahrscheinlich demnächst beantworten. Und auch die Frage danach, ob es sich bei der neuen Organisationsform bei Daimler eher um einen Bienenschwarm mit einer Königin an der Spitze handelt, einen Schwarm Fische beim Synchronschwimmen oder einen Schwarm von Staren, die in perfekter Koo… Jetzt lesen