Bits sind Gedankenschnippsel und Notizen, die noch nicht ausgegoren genug sind für einen Blog-Artikel. Ich finde sie interessant genug, um sie aufzuschreiben – als Leser finden Sie sie vielleicht anregend. Bits dienen mir als Erinnerung, dass noch etwas dem Weiterdenken oder Ausarbeiten harrt.

Fritz Breithaupt „lehrt Literatur- und Kognitionswissenschaft an der Indiana University Bloomington". In der ZEIT vom 23.04.2020 meldet er sich mit einem Beitrag (online abrufbar) zu Wort, der m…   

Teil 7 meiner Notizen zu Daniel Kahnemans Buch "Schnelles Denken, Langsames Denken" behandelt statistische Aspekte und Effekte. Stichprobengröße Um hinreichend sichere Aussagen über st…   

|

Die renommierte Psychologin und Psychotherapeutin Brigitte Sindelar analysiert in einem Interview unsere Ängste in Zeiten der Corona-Virus-Epidemie und macht Vorschläge, wie wir uns trotz der jetzt u…   

|

Wenn wir andere Menschen von etwas überzeugen wollen, sollten wir die 5 Säulen der Rhetorik, so wie Aristoteles sie verstand, beherzigen - meint jedenfalls Carmine Gallo in einem Artikel der Harvard B…   

|

Teil 6 meiner Notizen zu Daniel Kahnemans Buch "Schnelles Denken, Langsames Denken" behandelt die durch die Verfügbarkeits- und Affekt-Heuristiken verursachten kognitiven Verzerrungen. …   

|

Teil 5 meiner Notizen zu Daniel Kahnemans Buch "Schnelles Denken, Langsames Denken" behandelt die durch den Ankereffekt verursachten kognitiven Verzerrungen. Der Ankereffekt tritt auf,…   

|

Teil 4 meiner Notizen zu Daniel Kahnemans Buch „Schnelles Denken, Langsames Denken“ behandelt den Begriff des Primings. Priming-Effekt = Bahnungseffekt: Durch eine Vorstellung werden andere Vor…   

|

Teil 3 meiner Notizen zu Kahnemans Buch „Schnelles Denken, Langsames Denken“ behandelt die WYSIATI-Regel: What You See Is All There Is. Die WYSIATI-Regel besagt, dass das System 1 nur das ber…   

|

Teil 2 meiner Notizen zu Daniel Kahnemans Buch „Schnelles Denken, Langsames Denken“ behandelt den Begriff der kognitiven Leichtigkeit. Cognitive Ease = Kognitive Leichtigkeit Geringe kognitive Lei…   

|

Teil 1 meiner Notizen zu Daniel Kahnemans Buch „Schnelles Denken, Langsames Denken“ behandelt seine Beschreibung der sog. Systeme 1 und 2. Die beiden Begriffe System 1 und System 2 sind nur kurze und…   

In der Brand Eins vom April 2019 findet sich ein interessantes Interview mit dem Soziologen und Unternehmensberater Stefan Kühl über die Bedeutung von Gefühlen in Unternehmen, das Gefühlsmanagement, gie…   

Im Interview mit Lars Weisbrod in der Zeit erzählt David Graeber über den Mythos der Effizienz im Kapitalismus sowie sinnentleerte "Bullshit-Jobs" und erinnert mich daran, dass ich noch e…   

In meinem Blog-Beitrag "Brauchen wir hochbegabte Politiker?" habe ich mich mit der DNA-Analyse äußerer Merkmale von Menschen beschäftigt und die damit verbundenen möglichen Kol…   

"Der Staat ist die Sphäre geschützter Freiheit, auch der Freiheit des Denkens und Meinens, und gesicherter Gleichheit - gerade gegen die sozialen Bedingtheiten, die Ungleichheiten und Zwänge der Ge…   

|

Wie es sich für den Autor eines Blogs gehört, das der Ambivalenz und der Ambiguität huldigt, muss dieses Buch unbedingt auf meine Shortlist: Die Vereindeutigung der Welt von Thomas Bauer. Der Dank fü…   

|

Man findet Material und Anregungen zum Weiterdenken ja oft in den seltsamsten Kontexten. Insbesondere dann, wenn man sowieso gerade über ein Thema nachdenkt, fällt einem die ein oder andere Preziose g…   

|

Wenn man diesem Artikel in der ZEIT glauben darf, dann ist und war Paul Manafort bei seinen geschäftlichen Entscheidungen und vor allem bei der Auswahl seiner Geschäftspartner nicht sehr wählerisch: Er…